Über uns

Die Entstehung des Projektes

Die Gesundheitsinitiative BetriebsFitService startete im Mai 2017 und baut auf dem erfolgreichen gleichnamigen Projekt BetriebsFitService auf, welches von April 2014 bis Mai 2017, knapp 30 Burgenländische Unternehmen mit jeweils 5 – 20 MitarbeiterInnen betreute. Zu jener Zeit war das Projekt ein vom Fonds Gesundes Österreich gefördertes Projekt, an dem sich auch die Burgenländische Krankenkasse beteiligte. Auf Grund des Projekterfolgs sowie der Nachfrage nach Betrieblicher Gesundheitsförderung entstand daraus eine weiterführende Gesundheitsinitiative seitens der SPORTUNION Burgenland, Wirtschaftskammer Burgenland, Burgenländischer Gebietskrankenkasse und Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft Burgenlands.

SPORTUNION Burgenland Präsidentin Karin Ofner mit dem BetriebsFitService Team bestehend aus Christoph Schnitter, M.Sc. und Martin Migschitz, B.Sc.
SPORTUNION Burgenland Präsidentin Karin Ofner mit dem BetriebsFitService Team bestehend aus Christoph Schnitter, M.Sc. und Martin Migschitz, B.Sc.

Das ursprüngliche Projekt entstand durch das Inkrafttreten des neuen Gesetzes am 1. Jänner 2013 bezüglich der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Die Absicht der neuen Gesetzesnovelle liegt in der Bewusstseinsbildung für betriebliche Gesundheitsvorsorge im Betrieb und soll ein Umdenken in Unternehmen ermöglichen. Arbeitsinspektoren können die Gestaltung der Aufgaben & Tätigkeiten, die Arbeitsumgebung, Arbeitsabläufe und die Organisation kontrollieren.